Herzlich Willkommen! > Über uns > Wahl 2014 > Der Mix macht`s

Der Mix macht`s


Freie Wähler informieren über Energiepolitik


Ludmannsdorf. Bei der gut besuchten Wahlveranstaltung der Freien Wähler am Sonntag im Schützenheim erörterte Marktgemeinderatskandidat Dr. Markus Schlattmann wichtige Punkte der Energiewende. Der Agrarwissenschaftler, der im Internet ein Forum zu Biogas, Landwirtschaft und Energie betreibt, hob hervor, dass durch Bürgerbeteiligung die Akzeptanzund die regionale Wertschöpfung erhöht werden. „Die Nutzung erneuerbarer Energien ist ein Gewinn für die Region“, stimmte auch Marktgemeinderatskandidat Huber Josef aus Egg zu. Es sei Aufgabe einer vorausschauenden kommunalen Energiepolitik, dass die Wertschöpfung vor Ort bleibt.



Dies würde zu vermehrten Gewerbesteuer- und Einkommensteuereinnahmen führen, die der Markt für den Ausbau der Infrastruktur verwenden könne, bekräftige Bürgermeisterkandidatin Christa Popp. Sie forderte, dass endlich für die Freiflächenphotovoltaikanlage bei Egglhausen die Gewerbe- und Einkommensteuern nach Pfeffenhausen fließen sollen.

Auch FW-Landratskandidat Peter Dreier setzt einen Schwerpunkt auf die Energiepolitik: „Die Energiewende brauchen wir ebenso wie ein regionales Verkehrskonzept“. Nachdem sich die Kreistagskandidaten Christa Popp, Norbert Zierer, Alfred Holzner, Josef Popp und Simon Söder für die Jungen Wähler vorgestellt hatten, hatten die Zuhörer die Möglichkeit, Fragen zu stellen. In der sich anschließenden Diskussion ging es hauptsächlich um den Breitbandausbau.


Die Versammlung schloss Vorsitzender Martin Gebendorfer mit dem Hinweis, dass sich die Freien Wähler am Sonntag um 9.30 Uhr im Gasthaus Ostermeier in Oberhornbach vorstellen werden. Nähere Informationen gibt es auch unter www.fw-pfeffenhausen.de.