Herzlich Willkommen! > Über uns > Wahl 2014 > Grundwasserschutz

Grundwasserschutz


Der ortsansässige Marktgemeinderatskandidat Thomas Büchl  freute sich vergangenen Sonntag im Gasthaus Ostermeier ein volles Haus zur Wahlveranstaltung der Freien Wähler Pfeffenhausen begrüßen zu können.


Bürgermeisterkandidatin Christa Popp und die Marktgemeinderatskandidaten  legten  ihre Ziele für die kommende Legislaturperiode den aufmerksamen Zuhörern dar. Ihre Handlungsfelder als Bürgermeisterin sieht Popp im Ausbau der Infrastruktur, im Grund- und Hochwasserschutz und in der Umsetzung des Marktentwicklungskonzeptes.


„Mit der Umsetzung des Gewässerentwicklungsplanes lassen sich gleichzeitig naturnahe Räume erschließen und zugleich werden unsere Gewässer qualitativ verbessert. Lobend erwähnte sie dabei  das Forschungsprojekt „Landwirtschaft und Grundwasserschutz“, das  die Gemeinde Hohenthann unter Bürgermeister Peter Dreier auf den Weg gebracht hat. Wir alle müssen unseren Beitrag zum flächendeckenden Grundwasserschutz leisten. Die Verfügbarkeit von sauberem  Wasser muss auch für die nachfolgende Generation gesichert sein, so Popp.


Listenkandidat Franz Kindsmüller appellierte, gemeindeeigene Natur- und Brachflächen in Kooperation mit den örtlichen Jagdgenossenschaften und der Jägerschaft zu erhalten und zu pflegen. Dies würde seiner Meinung nach unser derzeitiges Landschaftsbild noch besser aufwerten.



Nach der Vorstellung der Kreistagskandidaten, Christa Popp, Norbert Zierer, Josef Popp und Simon Söder für die Jungen Wähler schloss sich eine interessante Diskussion an, bei der es um die Energiewende und den Trainingsplatz für den SV Hornbach ging.